Guten Morgen,

lange kam ich nicht zum Schreiben aber auch wenn es nur ein paar Zeilen sind, dauert es immer ein wenig und ich kam schlichtweg nicht früher dazu. ABER heute zeige ich Euch meine Underwater Stöffchen. Stoffe, die ich einfach von der ersten Sekunde so sehr mag und wirklich noch viel viel mehr daraus nähen könnte. Quasi ein Stöffchen, von dem man auch einen Ballen einkaufen könnte :-).

Ich hatte zwei Kleider im Kopf und das kleine Fräulein ein Rock und eine Bluse. Na und ihr braucht sicher nicht lange überlegen, wer dann final entschieden hat.

Aus dem “Reef” habe ich ein schlichtes Röckchen nach einem Schnitt von Compagnie M genäht. Hintern mit einem verdeckten Reißverschluss und vorne mit zwei Klapptäschchen. Der Rock wird vorne und hinten gerafft, dadurch fällt er schön und sieht etwas verspielter aus. Ich mag den Rock sehr, denn er ist fix genäht und dennoch hat er zwei, drei besondere Details.

Dazu oder auch einzeln getragen gab es diese Bluse. Ich habe sie ziemlich einfach gehalten (der Schnitt lässt einige Möglichkeiten) und nur mit zwei Schleifen an den Ärmeln versehen. Damit man beim An-und Ausziehen nicht stecken bleibt, gibt es im Rückenteil einen Schlitz.Ich habe mich für Bindebänder aus dem gleichen Stoff und Kordelenden entschieden. Hier kann man auch eine kleine Schlaufe und einen Knopf einarbeiten oder vielleicht sogar einen kleinen Reißverschluss. Man kann mit solchen Schnitten wirklich einiges selbst verändern und so immer wieder einen neuen Look kreieren. Voraussetzung ist natürlich immer, es sitzt gut am Kind aber wenn man das einmal feststeht, kann so ein Schnitt schnell hergenommen werden und man braucht lediglich ein schönes Stöffchen aus Webware, Leine oder Viskose.

Momentan finde ich solche Basics einfach super, denn man kann sie wundervoll untereinander kombinieren oder auch mal zu einer Kaufjeans oder anderen Dingen tragen. Solche Blusen finde ich auch schnell über dem Bikini eine tolle Möglichkeit sich vor der Sonne zu schützen.  Sie ist nimmt im Handgepäck wirklich wenig Platz und ist schön luftig leicht.

Die Underwaterstöffchen wäre definitiv auch eine Bluse für mich oder Rock oder Kleid oder oder….. Ich bin wieder einmal happy mit der Qualität, denn die merkt man definitiv nach ein paar Wäschen. Zum Einen landen sie nur oft in der Wäsche, wenn sie auch gerne getragen werden und zum Anderen sind diese hier so genial, dass sie danach noch aussehen wie am Anfang im Paket.

So und bevor ich Euch jetzt ein schönes Wochenende wünsche, könnt ihr Euch schon auf den nächsten Blogpost freuen, denn heute arbeite ich einige Dinge meiner To-Do List ab und ein Blogpost steht hier noch drauf, bevor ich wieder an die Nähmaschine zurück gehen werde.

Kommt gut ins Wochenende
Dagmar

Schnitte: Lotta skirt von Compagnie M, Camelia Blouse von Ikatee

Stoffe: “Reef” und “Shell” Underwater aus der Eulenmeisterei 

T-Shirt von Boden und Sandalen von Zara

 

 

Underwater – Basics die zu allem passen

Übersicht Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.