Es wird immer kälter und der Kleiderschrank füllt sich zwar mit wärmerer Kleidung aber die Maus wächst! Wahnsinn, wie schnell das geht. Immer und immer muss ich dies feststellen und komme mit dem Nähen manchmal nicht hinterher. Das liegt natürlich daran, dass ich mir mal vorgenommen einen großen Teil ihrer Kleidung selbst zu nähen. Nun, wenn man dann zum Einen die Sommersachen aussortiert und dann zum Anderen die Sachen die zu klein geworden sind…..tja dann bleibt nicht mehr viel über. Ich könnte soviel nähen aber es mangelt einzig und allein an der Zeit. Davon könnte ich bitte auch mehr vertragen. dsc_7140 Lustig wird es erst, wenn man Sachen näht die zu klein sind. Genau dies ist mir nämlich bei den stony shapes Stoffen von meiner Freundin passiert. Gut, dann trennen wir einiges auf, nehmen einen neuen Streifen Stoff und nähen nochmal neu. Das Gute daran ist, dass das zweite Teilchen mir noch besser gefällt und ich einfach das erste Klamöttchen schon völlig aus meinem Kopf gestrichen habe. Das passiert einfach auch mal beim Nähen. Jedoch ist eher mal zu groß als zu klein. Am Ende zählt jedoch das Ergebnis und  tadaaa, hier ist mein Designbeispiel aus stony shapes. dsc_7142

Ein bequemes Herbst-Winterkleid mit Kapuze  und dazu eine Strickleggings und warme Stulpen. Mit Kleider kann ich sehr bei dem kleinen Fräulein punkten und wenn es so kuschelig ist, dann habe ich alles richtig gemacht. Der Vorteil an diesem Kleid ist der doppellagige Rock. Der  wärmt wirklich sehr die Rückenpartie und die Beine in dieser kalten Jahreszeit. Mit ein paar Stulpen oder warmen Stiefeln ist dann auch das Tragen eines Kleides kein Problem.dsc_7158

Dieses Mal habe ich auf eine Fakeknopfleiste verzichtet, da der Stoff  genügend Muster und Farben beinhaltet. Ich wollte mich quasi nur auf den Stoff als solches konzentrieren.  Das erstaunliche ist wirklich die Wirkung, wenn er vernäht ist. Er hat natürlich auch was unvernäht aber ich finde seine volle Wirkung kommt erst nach dem Vernähen zum Vorschein.  Ich finde hier auch mehrere gemusterte Stoffe zusammen richtig klasse. Was meint ihr?dsc_7168

Für die Kapuze habe ich eine schöne leuchtende Paspel verwendet und ein Rest gelbe Kordel kam hier auch prima zum Einsatz.  Die Bündchen waren ebenfalls ein kleines Reststück aber ich finde es klasse, wenn man dann solche Reste prima genau für solche Teile verwenden kann. Ich hebe solche Sachen auch alle auf und schmeißen selten Reste weg. Ich habe für Bündchen und Bänder eine richtige Restekiste .dsc_7176 dsc_7183

Die Stulpen habe ich mal auf einem Markt gekauft aber auch schon einmal selbst genäht. Da kann man sich einfach mal ein paar zulegen, denn je mehr Farben man hat, desto einfacher kann man prima kombinieren. dsc_7172

Ich hoffe Euch hat mein Designbeispiel gefallen und Euch gefällt der Stoff ebenso wie mir! Danke an meine Freundin Sabrina, die mir dieses Stöffchen zum Vernähen geschickt hat! Es war mir wie immer eine große Freude! ♥

Nun wünsche ich Euch allen einen guten Start in das Wochenende

Herzlichst
Dagmar

Stoffe: stony shapes “grape” von Brinarina Stoffe & Nähart/Kurt Frowein

Schnitt: Marie von FeeFee

Stony shapes – kuscheliges im Herbst!

Übersicht Beiträge


3 Gedanken zu “Stony shapes – kuscheliges im Herbst!

  1. Wirklich schön. Gefällt mir sehr, vor allem das Geld dazu kombiniert, macht es so frisch. Ja – zu klein ist wirklich selten, das stimmt. Toll – hast aber das Beste draus gemacht und schaue mir mal den Stoff an, denn ein “Stückeln” erkenne ich auf den ersten Blick nicht.

  2. Ganz entzückend ist es liebe Dagmar. Über zu wenig Zeit beklage ich mich auch immer wieder aber leider nutzt es nichts. Ich nähe für meine Jungs fast alles. Nur bei Bodys, Unterhosen und Strumpfhosen streike ich. Das erfordert aber so viel Zeit das ich meist auf die Fotos verzichten muss. Glg Conny

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.