Ich entstaube mal den Blog – so oder so in etwa fühlt es sich gerade an! Zwar ist es so ewig nicht her, dass ich das letzte Mal gebloggt habe aber für mich fühlt es sich so an. Umso schöner es mit diesem Projekt zu tun!

Vor kurzem kam ich über eine kleine Frage an mara mea ins Gespräch mit diesem tollen kreativen Team. Ein Team bestehend aus zwei Frauen, die das lieben was ich auch liebe – kreativ sein! Während dem Gespräch wurde ich gefragt ob ich Lust habe aus ihrem brandneuen und ersten Buch “Nähen für den Babybauch” zu nähen. Herausforderungen mag ich sehr und so bekam ich sehr schnell Post. In meinem Paket befand sich alles was ich brauchte. Das Buch, ein tolles leichtes Sommerstöffchen, Bänder und Borten und einer lieben Nachricht vom DK Verlag.

Im Vorwort las ich das erste Mal über die Gründerinnen von “mara mea” Dorina und Maren. Bis dato kannte ich sie nur von Bildern von Instagram und ihrer Internetseite. Faszinierend, wenn man nicht nur noch dem Computer verfallen ist, nach wie vor Herausforderungen mag und sich dann Nähmaschine und Co. schnappt und loslegt. So beschreiben die beiden Frauen ungefähr den Weg zu ihrem ersten Buch, denn dafür haben sie alles zur Seite gelegt, die Nähmaschine entstaubt und sich Stift und Schnittpapier geschnappt, gezeichnet und geplant. Das Buch umfasst 28 tolle Projekte rund um Mama und Kind und ja, auch Frauen die nicht schwanger sind kommen auf ihre Kosten, denn ein paar Projekte kann man auch ganz ohne Babybauch nähen. Ich bin zwar selbst Mama aber der kugelrunde Bauch ist schon etwas her und dennoch finde ich die Sachen aus diesem Buch wundervoll. Einige Dinge sind ganz simple und andere ein wenig aufwendiger. Das Buch ist in unterschiedliche Kapitel aufgeteilt worden. Am Anfang wird gezeigt wie man einfache Teile aus dem Kleiderschrank für die Babybauchzeit abändern kann. Danach folgt ein Kapitel, bei dem man ganz neue Teilchen mit Hilfe von Schnittmustern (ebenfalls im Buch enthalten) nähen kann. Wer den Bohostil liebt, wird im nächsten Kapitel voll auf seine Kosten kommen, denn hier dreht sich alles um den typischen mara mea Bohostil. Am Ende des Buches gibt es noch tolle Projekte rund um das Thema Stillen und Baby. Einige Dinge sind sogar richtig klasse, um sie an werdende Mamis zu verschenken.

Ich möchte Euch heute gerne den Sommerkaftan vorstellen. Ein tolles Teil, welches zum Einen den Babybauch umspielt, sich super zum Stillen eignet ABER zum Anderen auch klasse nach der Schwangerschaft trägt. Der Kaftan betont durch ein Gummiband direkt unter der Brust die Figur und ich finde er lässt sich wirklich wundervoll tragen – ganz leicht und luftig. Ich finde so ein Kaftan ist der ideale Begleiter für den Strandurlaub und die heißen Sommertage. Ist man nicht schwanger, kann man dann eben lecker essen gehen und den vollen Bauch darunter verstecken :-).

Ob zur Leggings, einfach über den Bikini oder als Kleid, der Sommerkaftan kann so einiges. Ich kann mir neben stark gemusterten Stoffen auch toll einen leichten Unistoff vorstellen, der mit einer auffälligen Borte aufgepimpt wird. Oder aber auch Seide, Viskose oder andere leichtfallende Stoffe sind für dieses Projekt genau richtig. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt. Wer keine Borte findet, die nach “boho” ausschaut, kann sogar eine Bommel- oder Tasselborte verwenden. Das sieht sicher auch mega genial aus.

Kommen wir zum Sommerteilchen. Ihr findet im Buch eine Angabe an Dingen die ihr benötigt und Fingerhütchen, die zeigen wie schwierig das jeweilige Projekt ist. Der Sommerkaftan hat die höchste Schwierigkeitsstufe. Er ist nicht super kompliziert aber Nähanfänger sollten vielleicht mit einem leichteren Projekt starten und sich dann diesem Teilchen widmen. Die Übersicht der beiliegenden Schnittmuster ist super übersichtlich und absolut verständlich. Wer sich mal durch ein Burda Schnittmuster gekämpft hat, wird es hier ganz einfach haben ;-). Ich habe mal die Zeit gestoppt und habe von der Schnittmusterabnahme bis zum fertigen Teilchen rund 4Stunden benötigt.

Man kann die Bindebänder klasse selbst herstellen und auch an die Tassels/Quasten haben die zwei Mädels im Buch gedacht. Ihr findet eine klasse Anleitung zum Selber machen. Mittlerweile gibt es ja alles auch zu kaufen aber ich finde es toll, wenn man alles an so einer Klamotte selbst gemacht hat. Eine Alternative zu den Quasten wären hier noch Pom Poms.

Ich habe meine Tassels mit einem neongelben Garn umwickelt. So findet sich der Farbton der super schönen Borte nochmal wieder und man hat noch ein weiteres Detail. Der Schlitz des Kaftans ist sehr tief geschnitten. Das ist für stillende Mamis richtig klasse. Ich mag es mit einem Top darunter total. Geübte Näher können den Schlitz auch ein wenig höher setzen. Ihr seht, dieses Schnittmuster ist sogar noch wandelbar.

Die Anleitung ist absolut verständlich und Dank wundervoller Bilder wirklich Step by Step nachvollziehbar. Ich bin absolut begeistert und kann es auch den nicht schwangeren Frauen wärmstens ans Herz legen. Ich denke den Sommerkaftan werde ich nochmal nähen, denn die Tassel-Pom Pom -Variante ist in meinem Kopf und muss nochmal umgesetzt werden. Im Sommer liebe ich genau solche unkomplizierten Klamotten. Drüberziehen, Flip Flops an und fertig. Da packe ich eher den Proviant für die Kinder ein und bin froh, wenn alles andere schnell und unkompliziert läuft.

Wer noch immer denkt ich bin schwanger, dem kann ich hier nur zuwinken und sagen, dass das was man vielleicht als Babybauch gedeutet hat nur Winterspeck war ;-). Ich habe bei meinem allerersten Post auf Instagram gar nicht darüber nachgedacht und nicht damit gerechnet, dass ich gleich unendlich viele Glückwünsche bekomme.

Für mich stand schon länger fest, dass das Buch auf meine Kaufliste muss und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit. Da ich mara mea schon ein wenig länger auf Instagram folge, kenne ich die wundervollen Produkte, die man auch kaufen kann. Ich hatte wirklich schon überlegt mir einen Kaftan dort zu kaufen und im Leben nicht damit gerechnet nun hier über dieses Buch berichten zu dürfen und mir meinen ganz eigenen Sommerkaftan zu nähen. Wer also nicht nähen mag oder kann, der kann auch mal rüberhüpfen. Hier lohnt es sich wirklich mal zu stöbern.

Ich möchte zum Schluss allen, die dieses Buch nun kaufen oder vielleicht schon auf ihrem Tisch liegen haben, ganz viel Spaß wünschen. Allen schwangeren Frauen möchte ich alles Gute wünsche. Genießt eure Schwangerschaft und wenn ihr könnt, näht Euch die tollsten Sachen. Ich finde schwangere Frauen unglaublich hübsch und bin etwas traurig, eine Marke wie “mara mea” erst jetzt zu kennen.

Alle die nun noch überlegen ob sie dieses Buch brauchen und ich es empfehlen würde? Ja, ein klares JA, denn dieses Buch ist echt toll. Wundervolle Bilder begleiten eure Nähprojekte und es ist wirklich leicht verständlich aufgebaut. Selbst blutige Nähanfänger kommen auf ihre Kosten und auch nicht schwangere Frauen werden hier sicherlich fündig. Ich finde es sogar als Geschenk für die werdende (nähende) Mami richtig Klasse.

Ein ganz großes Dankeschön möchte ich Dorina und Maren aussprechen. Danke für eure Anfrage und euer Vertrauen. Euer Buch hat mein Herz erobert und ich habe nun ein neues absolutes Lieblingsteil in meinem Schrank! Der Sommer darf jetzt gerne kommen! Danke dafür! Ich hoffe man wird noch ganz lange von Euch lesen und Euch auf eurem kreativen Weg begleiten dürfen. Macht unbedingt weiter so!!!

Ein großes Danke möchte ich auch an den DK Verlag senden. Dankeschön auch an Marianne Giersch für die persönlichen Zeilen in meinem Buch! Mein Projekt startete mit diesen lieben Worten gleich doppelt so schön!!!

 

Herzlichst
Dagmar

 

Alle Materialien sowie das Buch habe ich für dieses Projekt von mara mea und dem DK Verlag zur Verfügung gestellt bekommen.

 

“Sommer Kaftan” – mara mea “Nähen für den Babybauch”

Übersicht Beiträge


4 Gedanken zu ““Sommer Kaftan” – mara mea “Nähen für den Babybauch”

  1. So so so toll geworden!
    Dachte mir ja auch beim ersten Installation: häh!? Hab ich was verpasst? Aber du hast Recht! Das ist absolut nichtschwangerentauglich. Ich finde im übrigen immer wieder Mal die hübschesten Teilchen in der umstandsabteilung *lach*
    Der Stoff und das Band sind der Hammer! Ich würde es genauso nehmen bitte!
    Dickes Bussi!
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.