Ahoi ihr Lieben!

Lange war es nun ruhig hier und lange ist auch dieses Outfit her, denn das habe ich schon im letzten Sommer genäht und fotografieren lassen. Ein paar aufmerksame Leser haben es schon bei der letzten Swafinghausmesse in “Echt” sehen dürfen und für alle, die es noch nicht bei Sandra aka Lila-Lotta im Lookbook entdeckt haben, hier ein paar mehr Bilder meines Sommerkleides.

Der Stoff “Seagull Wave” ist einer von sehr vielen Stoffen aus der aktuellen Frühjahr/Sommerkollektion “on the open sea”. Ein sehr weicher Jersey mit einer wundervollen Qualität. Man sieht dies immer schon nach ein paar Wäschen und hier sieht man gar nichts- keine Veränderung und alle Farben bleiben so wundervoll wie am ersten Tag. Irgendwie ist es ja ein wenig komisch Euch so hochsommerliche Bilder im Feburar zu zeigen ABER irgendwie machen sie auch Lust auf warme Tage, oder? Ich freue mich schon wieder so auf den Sommer.

Im vergangenen Jahr bin ich mit wirklich allen Sachen, die ich aus dieser Kollektion genäht habe, nach Bad Nauheim gefahren. Ein wundervoller Park mit vielen grandiosen Ecken zum Entspannen. Diese Fotos sind an einem richtig warmen Vormittag entstanden und meine Freundin war zu diesem Zeitpunkt schon ziemlich schwanger (Jetzt können wir ihr gratulieren, denn ihr zuckersüßer Sohn ist da <3). Zusammen mit einer grooßen Tasche genähter Sachen sind wir durch den Park gegangen. Immer wieder haben wir schöne Stellen zum Fotografieren gesucht und ihr könnt Euch nicht vorstellen wie witzig das war.

Ja, denn gegen die Mittagszeit machen hier einige Mittagspause und das ist für zwei Frauen mit Kamera und einer Mission manchmal mächtig witzig. Ich wollte aber UNBEDINGT Bilder am Wasser machen und das ist hier gar nicht so einfach. Dann fährt man nach Hause, sichtet die Bilder und möchte am liebsten alle sofort zeigen. Über ein halbes Jahr habe ich mich nun gedulden müssen und freue mich umso mehr, sie heute zeigen zu dürfen.

Viele Stoffhändler haben bereits Stoffe aus der “on the open sea” Kollektion und wisst ihr was? Ich muss mir noch dringend ein paar Stoffe sichern. Ja, ich habe einiges genäht und das zeige ich Euch in den kommenden Tagen auch aber ich vermute einige Sachen werden zu klein sein in diesem Sommer. Da muss also was Neues her ;-). Es gibt viele maritime Design in unterschiedlicher Qualität, da kann man also wirklich vieles nähen. Ich liebe diese Stoffe, denn ich liebe das Meer, die Freiheit und die Luft. Stoffe die mich daran erinnern können nur gut sein. Naja und wenn sie dann noch von Sandra sind, bin ich eh restlos verliebt.

Ich habe wirklich viel Post in den vergangenen Tagen erhalten, wann ich wieder nähe und ob ich noch nähe. Ja, ich nähe aber ich muss gestehen, dass das Maschinchen und ich uns im Januar nicht gesehen haben. Das ist nicht schlimm, denn ich habe viele besondere Sachen in dieser Zeit machen dürfen. Ich arbeite seit einiger Zeit mit Sandra zusammen und es macht mir unfassbar großen Spaß. Ihr müsst unbedingt die zwei Lookbooks von “on the open sea” anschauen. Wahnsinn was das Lila-Lotta Team da gezaubert hat und wie Sandra dies alles so geschmackvoll und ansprechend zusammengestellt hat!!! Heute stellen übrigens auch Gabi von “Die kreativen Adern” und Dagmar von “miminaht” ihre ersten Sachen vor.

Ach ich hatte so viel im Kopf, was ich Euch schreiben wollte und nun bin ich einfach glücklich Euch diese Bilder hier vorstellen zu können. Vor allem aber wieder einmal etwas zu schreiben. Wobei ich mir in diesem Jahr vorgenommen habe es etwas ruhiger anzugehen. Dann zu bloggen, wenn ich Zeit dafür habe. Ja, denn die Zeit ist mein Gegner. 

Manchmal hole ich die Kinder vom Kindergarten und habe das Gefühl der Vormittag ist wie ein ICE an mir vorbeigerauscht. Viele Dinge habe ich auf meiner Liste und dafür muss ich mir selbst einiges aneignen und neue Dinge lernen…ja das kostet dann auch wieder Zeit. Ich bin sehr gespannt wie das Jahr wird und was ich alles schaffe und was eben nicht.

Fest steht auf jeden Fall, dass ich Euch noch alle meine maritimen Sachen zeige 🙂 und dann habe ich ja noch einige Bilder aus der aktuellen Frühjahr/Sommerkollektion von Jolijou, denn auch für Andrea durfte ich im letzten Jahr nähen. Also ihr seht, ich nähe zwar gerade wenig aber zu zeigen habe ich einige Dinge.

Ich bin gespannt ob ihr die Stoffe auch so toll findet und wer von Euch sie vernähen wird. Ich freue mich da sehr auf alle Bilder, die ich so sehen werden, da diese Kollektion einfach für Jeden geeignet ist. Wer dieses Kleid übrigens mal live sehen mag, der kann das zur H+H tun. Dort wird es nämlich am lillesol&pelle Messestand hängen und darüber freue ich mich sehr. Irgendwie ist es ein Reisekleid und wirklich viel unterwegs – mal hier und da. Gut, noch ist es egal, denn spätestens zum Sommer muss es wieder hier sein, denn es ist mega bequem. Man sieht zwar auch ein bisl schwanger aus aber da ist mir der Tragekomfort in diesem Fall wichtiger ;-).

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Stöbern und Bilder schauen. Vielleicht sehen wir uns ja schon ganz bald wieder, denn da stelle ich Euch gleich vier Kinderoutfits vor und meine Lieblingsbilder von “on the open Sea”!

Nun aber ab aufs Boot und Segel hissen!

Herzlichst

Dagmar

Stoff: Seagull Wave Jersey aus “on the open sea” by Lila-Lotta/ Swafing

Schnitt: Maxikleid No.8 von lillesol&pelle 

Kette: ein Geschenk einer Freundin
Armbänder: gesponsored von the P.cookery 

verlinkt bei RUMS

On the open sea – maritime Liebe

Übersicht Beiträge


4 Gedanken zu “On the open sea – maritime Liebe

  1. Schön von dir zu hören/lesen…. die Bilder sind, wie immer bei dir ein Traum. Ganz liebe Grüße aus dem Nachbar- Siegerland

  2. Heute ist es hier mehr ala 10 Grad plus und ein Hauch von Frühling liegt in der Luft. Herrlich. Schönes Kleid. Finde auch, das Empire schwanger aussehen lässt aber es steht Dir gut und lässt sich auf den Sommer freuen. Herrlich

    1. Oh ja….der Frühling naht. Ach so ein Kleid darf auch wirklich nur bequem sein 😉 und Schwangere sehen ja eigentlich immer glücklich und hübsch aus.

      Ganz liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.