Heute bin ich total aufgeregt und blicke auch auf aufregendene Wochen zurück.

Ich habe heute den ganzen Tag geräumt und gepackt, denn es ging mit vielen Dingen Richtung Norden. Nun sitze ich hier bei meinen Eltern und komme ein ganz klein wenig zur Ruhe. Fange ich mal von vorne an. Ich habe schon vor einiger Zeit die neue Designreihe “Natural Habitat” von Sandra Lila-Lotta sehen dürfen und war sprachlos. Ich liebe blau und diese Stöffchen sind natürlich absolut nach meinem Geschmack. Ganz schnell war klar, dass das ein Stöffchen für mich ganz alleine werden wird (ja manchmal muss man da auch an sich denken). Als das Paket mit den Schönheiten bei mir ankam, ging alles ziemlich schnell. Zur gleichen Zeit fand ich nämlich einen blauen Mantel und einen roten Rock bei meiner lieben Freundin Mira im Onlineshop. Ja, zur Jacke und zum Rock einen Rolli. Das Rot vom Rock muss aber passen – zum Stoff und zu mir. Dieser Gedanke blieb bis zum Erhalt des Paketes in meinem Kopf.

Ich und Rot? Ich hatte bis dato nicht wirklich Rot auf meiner Liste, in meinem Schrank oder als Stoff in meinem Fundus. Ich wollte es aber einmal ausprobieren und dann entscheiden. Ich nähte mir also ein Rollkragenpullover mit ein paar Details. Zum Einen hat dieser Rolli süße Falten im Brustbereich und zum Anderen kleine Puffärmelchen. Ein Shirt, welches man zu vielen Teilen kombinieren kann. Ich könnte mir auch einen Blazer toll dazu vorstellen oder auch zu einer Baggypant – dann wirkt das sicher alles noch lockerer und nicht so “schick”. Ich hatte zu diesem Rolli und dem Rock einen weiteren Gedanken.

Ich wollte mir nämlich auch ein schickes Messeoutfit nähen. Bei meinem letzten Besuch bei Swafing hatte ich ein Messoutfit im Koffer, dass einfach zu “dick” für die warmen Temperaturen war und entschied mich dagegen. Dieses Mal wollte ich einfach ein Teilchen nähen, welches ich ein wenig den Temperaturen anpassen kann. Sollte es also kühler werden, dann trage ich meinen Rolli einfach zur Jacke, Jeans und Stiefelette. Bei einem wärmeren Tag dann eben zu meinem neuen Rock und Pumps. Ich hatte mich dann auch an das Rot gewöhnt und der Rock durfte bleiben. Gestern schrieb ich noch über Farben und Mut neue Dinge zu probieren. Tadaa und nun komme ich mit einem roten Rock. Das hätte ich ja vorher selbst nicht geglaubt.

In den letzten Wochen war ich aber auch noch anders fleißig. Ich muss eigentlich schreiben, wir waren fleißig. Es ist einfach Wahnsinn wie viel Arbeit eine solche Messe bedeutet. Ich ziehe einfach immer noch meinen Hut vor Sandra, denn es ist wirklich unfassbar an was man alles denken muss (und sie bisher alleine tat). Neben den tollen Designbeispielen aus Natural Habitat, gibt es noch ein Lookbook, viele kleine Überraschungen, den Messestand, die Fotos rund um die Stoffe und die Blogposts der eigenen Sachen. Sicher habe ich noch etwas vergessen aber ich bin einfach so happy. Happy, weil es einfach einen riesigen Spaß macht. Spaß zusammen kreativ zu sein und das machen zu können, was einen wirklich erfüllt. So sind wir gemeinsam auch auf den Kranich zum Falten gekommen. Eine Origamifigur die toll zum Reiher passt und aus dem Designpapier richtig süß ausschaut, oder?  Streng genommen ist der Kranich ja kein Reiher aber auf den ersten Blick sieht er ihm sehr ähnlich. Aus Papier ist es eben ein Vogel und passt, wie ich finde, toll zum Stoff.

So ein Kranich macht sich übrigens auch toll als Deko. Dieser kann stehen, hängen oder aber mit mehreren seine Art wirklich jeden Raum verschönern. Außerdem macht er absolut süchtig. Ich habe einige Exemplare für die Hausmesse gefaltet und es war wirklich entspannend. In den letzten Tag habe ich auch auf Instagram berichtet, warum ich weniger genäht habe. Hier seht ihr ein ganz klein wenig die Antwort ;-). Zudem habe ich noch eine Überraschung vorbereiten dürfen, die nun im Kofferraum liegt und die ich morgen mitnehme. Morgen geht es nämlich erstmal zu Lila-Lotta und dann wird noch einmal gepackt und vorbereitet. Donnerstag geht es dann weiter Richtung Nordhorn – wie ich mich freue!  Ach eine Woche voll mit schönen Sachen!

Dann werde ich auch vor Ort entscheiden, welches meiner Outfits ich tragen werde oder welches ich mich traue zu tragen :-). Das klingt vielleicht merkwürdig aber kennt ihr das, wenn ihr eine für Euch ganz neue Farbe in der Öffentlichkeit tragt? Für mich ist Rot da wirklich fremd. An diesem Design und auch an diesem Rot mag ich aber sehr die Kombinationsmöglichkeit mit Braun. Ich liebe braune Accessoires und muss Euch auch unbedingt mal meine Uhr dazu zeigen. Diese drei Farben harmonieren sehr miteinander und sogar Schwarz, welches ja oft “hart” wirkt, sieht toll dazu aus. Schwarz trage ich auch nicht häufig aber finde es zu diesen zwei Farben mega genial. Hätte ich mal mit anziehen sollen…vielleicht zeige ich Euch das später mal.

Ich glaube ich muss mir auch nochmal ein Kleid aus Natural Habitat Shell nähen. Neben den drei anderen Design ist dies hier mein Favorit und sogar der kleine Faltkranich gefällt mir aus diesem Design am Besten. Meine Tochter liebt sie alle und konnte sich nicht entscheiden aber das nun Mama erstmal für sich näht, fand sie auch nicht so prima. Sie wollte jeden Papierkranich und jeden Stoff. Ich muss wohl also nach der Messe vier Kleider (so lautete der Wunsch) nähen *hihi* und nochmal Kraniche falten.

Ach ich schweife ja schon wieder ab, denn ich wollte Euch ja noch erzählen warum ich so aufgeregt bin. Also ich bin es nicht nur wegen der Messe und meinem roten Rock.
Ich bin es eigentlich schon seit Sonntag, denn da war es fertig – mein erstes Video. Ich wollte schon immer mal ein Tutorial Video machen und die Idee dieses Videos kam mir bei all den Vorbereitungen. Was ich zu dieser Ideenzeit völlig unterschätzt hatte, war der Aufwand. Ich war aber zum Glück nicht alleine und habe wieder einmal eine Menge dazulernen dürfen. Natürlich habe ich das um halb fünf am Morgen ganz anders gesehen :-), denn da war ich nach zehn Stunden einfach nur müde :-). Der Origami Kranich selbst war zunächst eine Idee für den Messestand und keine Idee für mein erstes Video. Aber  das entsteht manchmal einfach so. Wir könnten ja noch das dazu machen und dann vielleicht so und so. Ja, zwei Kreative am Telefon, das kann dauern! Dann geht alles ganz schnell und dann sind alle Ideen und deren Umsetzung glasklar. Ich mag diesen Austausch sehr und dann möchte ich immer am liebsten gleich loslegen. Wovon redet sie denn eigentlich? Wisst ihr was? Ich könnte nun alles verraten aber schaut es Euch doch einfach mal in meinem ersten Video hier an.

Für alle, die nicht zur Messe kommen können, gibt es bei Sandra die passenden Natural Habitat Designblätter als Freebie und so könnt ihr Euch selbst viele Origami Kraniche falten oder sie verschenken. Klickt Euch einfach rüber zu Lila-Lotta und schon könnt ihr loslegen. Ja, nun wisst ihr wovon ich spreche, denn der Kranich blieb nicht alleine auf dem Papier und ich wollte einfach allen zeigen, wie aus diesem Designpapier etwas ganz Besonderes werden kann. Außerdem finde ich Videos oft verständlicher und hilfreicher.

Ich hoffe ihr habt ganz viel Spaß beim Falten. Ich finde die kleinen Vögel sehen im “Natural Habitat Look” einfach klasse aus und hoffe, dass viele liebe Menschen eure Kraniche mit lieben Botschaften erhalten und sich darüber freuen!

Herzlichst
Dagmar

Stoff: Natural Habitat Shell by Lila-Lotta / Swafing

Schnitt: MaJuna von Kibadoo

Blauer Strickmantel von Minus, Rock von King Loui und Uhr von Kerbholz alles von Mirarostock

Freebie Natural Habitat Designpapier, für den Kranich und seine süße Überraschung, gibt es hier bei Lila-Lotta

 

 

Natural Habitat “Shell”

Übersicht Beiträge


Ein Gedanke zu “Natural Habitat “Shell”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.