Wohin würdest Du reisen, wenn du einfach so die Zeit zurückdrehen könntest?

Heute zeige ich Euch Bilder aus dem letzten Sommer. Eine Reise die nicht ganz weit zurück geht aber immerhin eine kleine Reise. Eine Reise ins Warme, mit fröhlichen und bunten Farben. Mit dem warmen Gefühl auf der Haut und dem Blumenduft in der Nase.

Heute ist so ein Tag an dem ich gerne weit, weit zurück reisen möchte. Ich möchte meine Familie einpacken und auf den Bauernhof meiner Großeltern reisen. Meine Oma hat sicher schon einen Kuchen gebacken, der Hund empfängt uns mit freudigem Bellen und mein Opa ruft aus der Scheune “Ich bin gleich da”.

Das Tor geht auf, die Wiese strahlt im schönsten Grün, die Blumen blühen, die Bäume rascheln leicht im Sommerwind und man hört alle Tiere. Man hört das Leben und wir mitten drin.

Hier gibt es hinter jeder Tür etwas zu entdecken und als Kind liebte ich echt alle Ecken dieses Hofes. Jedes Tier faszinierte mich und ich konnte es kaum erwarten am Morgen rauszurennen. Meinem Opa helfen, auf Bäume zu klettern, im eigenen Garten Obst und Gemüse zu naschen, zu reiten oder mit dem Hund und den Katzen spielen.

Was würde mein Opa wohl zu meinem Mädchen sagen? Zu meiner Familie? Er starb leider viel zu früh und ich würde ihm gerne so oft zeigen wie sind sind – meine Kinder/meine Familie.

Er würde sie lieben, würde mit ihnen lachen und mit Sicherheit den Kindern all die schönen Dinge zeigen, die es zu entdecken gibt.
Er würde ihnen sicher so viele Geschichten erzählen, wie er sie mir erzählt hat. Mein Opa hat mich so oft verzaubert, mir unendlich viel beigebracht und hat das Leben geliebt. An diesem Tag, wenn wir reisen könnten, würde er sicher die Kutsche aus der Scheune holen, die Pferde zäumen und wir würden durch die Wälder fahren. Meine Oma hätte das beste Picknick dabei und wir würden Lieder singen. Wir würden an der Burg anhalten, Indianer spielen, ein Lagerfeuer machen und einen unvergesslichen Nachmittag zusammen haben.

Die Sonne könnte an diesem Tag genauso strahlen wie letztes Jahr, als ich diese Bilder auf einem Bauernhof gemacht habe.
Die Bienen summen, die Pferde schnaufen und man mag einfach tanzen.

Meine Kinder würden meine Großeltern sicher genauso lieben und ich verstehe, dass meine Maus ihre Oma unendlich vermisst. Es sind für mich gar nicht die Feste, an denen mir diese Menschen fehlen, sondern die vielen alltäglichen Momente. Das Telefonat am Sonntag – ein Ritual was ich sehr zu pflegen wusste. Ein Ritual an dem man sich über Dies und Das austauschte und das nächste Treffen plante. Für mich war die Reise zu meiner Oma und meinem Opa immer sehr lang und die Vorfreude jedes Mal riesig.

Schon auf der Fahrt waren die Mecklenburger Felder irgendwie magisch. Nicht, weil es Felder waren die viel größer sind als sie es hier sind. Nein, weil man die Fahrt so gut kannte, dass man genau wusste welches Feld wann kam und wie lange man noch im Auto saß. Wann man rausspringt und einfach zum Tor laufen kann.

Ich schaffte es sogar mal meinem Opa einen Zahn auszuschlagen, weil ich ihm einfach in die Arme sprang und nicht auf seinen Kopf achtete.

Wir mussten so lachen, freuten uns gigantisch und hatten alle Ferien unfassbar viele Pläne. Wir haben so viele Dinge unternommen und gerade die Sommerferien verflogen so schnell.

Eine Reise in die Vergangenheit machen wir häufig mit Fotos. Manche erzählen so wundervolle Geschichten, stehen für Emotionen, zeigen das Alter, den Wachstum unserer Kinder und sind Gold Wert. Wie oft ich mir Fotos der Kinder, der Familie, Urlaube und Reisen ansehe und mich über dieses Gut freue. Wie oft ich gerne meinen Kindern mehr Fotos aus meiner Kindheit zeigen würde. Leider gab es diese Möglichkeiten der Fotografie nicht.

Knipse ich neue genähte Sachen, dann entsteht das während der vielen kleinen Reisen und Ausflüge. Wir besuchen mal ganz neue Orte und Orte die meine Kinder lieben. Dieser Bauernhof, hier in der Nähe, hat in jedem Sommer ein unfassbar großes Blumenfeld und immer wieder gibt es hier neue Dinge zu entdecken. Im Hof gibt es ein kleines Café und man kann sogar regionale Produkte kaufen. Ein klein wenig wie früher, als ich klein war.

Was es wohl in diesem Sommer wieder alles zu entdecken gibt? Meine Maus wünscht sich bestimmt wieder luftige Kleider und mein Sohn coole Shirts. Wir werden als Familie wieder viel erleben, viel fotografieren und neue Momente festhalten. Wieder etwas, was man denen, die nicht mehr bei uns sind, zeigen und erzählen möchte.

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag!
Dagmar

Schnitt: Mix aus No.16 und No.45 von Lillesol und Pelle 

Stoff: Marie Flores aus der Lila-Lotta Summerline Kollektion von Swafing (dieser Stoff wurde mir zur Verfügung gestellt)

Kleine Reise in die Vergangenheit

Übersicht Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.