Immer wieder lerne ich durch das Nähen Menschen kennen, weshalb ich es auch so liebe. Immer wieder denke ich darüber nach, dass ich das vorher nie so für möglich gehalten habe – Menschen online kennen lernen zu dürfen. Sich nur durch das Hin- und Herschreiben zu hören und auszutauschen. Es geht und das sogar ziemlich gut.

Vor einiger Zeit bekam ich eine sehr liebe Mail von Charlotte und Margret aka Elsbeth und ich. Als ich die Mail durchlas ratterte mein Kopf. Woher kannte ich Elsbeth und ich? Irgendwo hatte ich von diesen zwei Frauen doch schon einmal etwas gelesen. Klar, damals hatte die liebe Ziska von Nestgezwitscher in ihrer Reihe “Herzensmenschen” über Charlotte und Margret berichtet.

Ich hatte überlegt hier noch ein paar Dinge über die Beiden zu schreiben aber der Beitrag von Ziska ist einfach so toll, dass das Wichtigste genau in dieser Herzensmenschen-Reihe zu lesen ist. Wer also mal lesen mag, von wem ich hier schreibe, kann gerne mal hier reinklicken. In der Anfrage ging es um die neuen Musselinstoffe und ob ich mir vorstellen könnte daraus ein Designbeispiel zu nähen. Gemeinsam wurde ich mit Charlotte also kreativ und meine Idee war diese hier: Ein Sommerkleid und drei verschiedene Tücher.

Zum Einen finde ich das Kombinieren von Farben unglaublich spannend und zum Anderen aber auch die unterschiedlichen Wirkungen, die eine Farbe mit einem Outfit auslöst.

Meine Tochter war von Anfang an in die kleinen Blümchen verliebt. Ein schönes Kleid sollte ich nähen. Dabei standen die Tücher für sie nicht wirklich im Vordergrund, obwohl sie gerne Tücher trägt (natürlich bis zu dem Moment wo ich ihr die Tücher vernäht gab :-)….davon bekomme ich wohl erstmal keins für mich).

Mir gefallen die neuen Musselinstoffe als Tücher unglaublich gut und “einlagig” finde ich sie auch an lauen Sommerabenden richtig klasse. Bei den Tüchern habe ich also von je 1m ein Dreieck rausgeschnitten und es unterschiedlich vernäht. Mit einer Borte bei dem rostroten Tuch, einfach gesäumt beim rauchblauen Tuch und mit einem Band das curryfarbene Tuch verziert. Zusätzlich habe ich an die Ecken beim curryfarbenen Tuch noch Zierenden von the P.cookery verwendet. 

Meine Tochter hat unter allen drei Tüchern einen klaren Favoriten aber die anderen zwei liebt sie aber auch. Vor allem Morgens sind sie ein leichter Halswärmer und im Rucksack nehmen sie nicht viel Platz ein. Welche Borte wohin sollte, habe ich mit ihr im Vorfeld besprochen. Ja, hier gilt immer noch absolutes Mitspracherecht und das finde ich auch total in Ordnung. So ist es auf jeden Fall sicher, dass das alles auch gerne getragen wird.

Bei diesem Zierband habe ich den Musselinstoff übrigens einfach nur einen halben Zentimeter eingeschlagen und dann das Band knappkantig aufgesteppt. Hier sieht man auch sehr gut noch einmal die schönen “Perlen”.

Ich bin so gespannt ob ihr wohl ihren Favoriten erraten werdet!!! Mein Favorit ist übrigens der Gleiche 🙂 und es ist nicht blau ;-)! Wobei ich sagen muss, dass das Auswählen der Stoffe gar nicht so einfach war, denn Charlotte und Margret haben ein sehr schönes Sortiment und auch ihre Borten finde ich wahnsinnig schön. Ich denke ich muss irgendwie mal nach Bochum, denn das Lädchen der Beiden schaut einfach toll aus.

Schwer tue ich mich ja bei den Musselinstoffen, wenn es um Kleidung geht aber auch da gab es in der letzten Zeit wieder so großartige Beispiele, dass das sicher auch für Shorts oder ähnliche Dinge in Frage kommen könnte. Habt ihr ihn schon zu einem Kleidungsstück vernäht? Ja, da sind Designbeispiele wirklich genial. Oftmals fehlt einem doch eine Idee und man sieht den Stoff durch das vernähte Beispiel ganz anders.

Die Kooperation mit Elsbeth und ich hat in jedem Fall unfassbar viel Spaß gemacht, denn ich habe vor allem mit Charlotte sehr viel geschrieben und das finde ich das Schönste dabei. Du lernst Menschen kennen, schreibst mit Ihnen nicht mehr nur über Stoffe, sondern plötzlich über ganz andere Dinge. Nun kenne ich einen kleinen Laden in Bochum auf jeden Fall ein klein wenig besser, auch wenn ich ihn noch nicht “richtig” besucht habe. Ich weiß auf jeden Fall, dass da zwei Frauen ganz viel Herzblut in diesen Laden reinstecken und alles mit viel Liebe betreiben.

Außerdem haben sie einen tollen Geschmack in Sachen Stoffe und lieben das Nähen so sehr wie ich. Da kommen Frauen ja schnell zusammen und haben ein Thema, gell? Besonders freue ich mich aber über eine kleine Aktion die für Euch ist, denn bis zum 31.5 gibt es noch einen kleinen Rabatt auf alle Musselinstoffe. Solltet ihr Euch also nicht entscheiden können welche Farbe Euch gut gefällt oder ihr kombiniert genauso gerne Farben wie ich, dann ist das vielleicht genau das Richtige für Euch. Vielleicht hat ja der Ein oder Andere von Euch bisher noch keinen Musselin vernäht und nun richtig Lust bekommen?! 

Ich finde die Farben auf jeden Fall super schön und freue mich, dass das zu vielen anderen Kleidungsstücken der Maus passt. Ich hoffe ich schaffe es Euch demnächst noch einiges zeigen zu können und sicher werdet ihr eines der Tücher auch wieder sehen.

So nun zum Favoriten, denn den habe ich Euch ja noch gar nicht verraten. Es ist …….der rostrote Musselin. Der hat wegen der schönen Borte und seiner einzigartigen Farbe punkten können. Den findet die Maus einfach wunderschön und meint er sehe aus wie bei Prinzessinnen. Mir gefällt er am Besten, weil er so weich wirkt, so zart und unaufdringlich. Das blaue Tuch finde ich lässiger und eher auflockernd und das curryfarbene eher wie ein Bruch zum Kleid. Wobei der Bruch hier nicht negativ gemeint ist ;-). Jedes Tuch hat seine eigene Wirkung und das mag ich sehr gerne. Auf den Nahaufnahmen sieht man den schönen Blümchenstoff und alle Farben der Tücher findet man hier auch wieder.

Ich möchte auch noch ganz kurz etwas zum Kleid sagen. Das ist ein Schnitt von Compagnie M. Dieses Kleid ist ein Freebook und das kann ich echt nur empfehlen. Es ist wirklich ruckizucki genäht und sieht, wie ich finde, zuckersüß aus. Ein Kleid, was einfach echt was hermacht und mit einer Spitze gleich noch schicker ausschaut. Ich mag vor allem den Rückenausschnitt und die süßen Falten im Rockteil. Alles wird step by step erklärt und ist ehrlich easy zu nähen. Ich hoffe, dass das noch für uns Damen kommen wird. Ich würde es nämlich auch gerne tragen…brauche ich nur noch meine eigenen Tücher :-).

Vielen lieben Dank an Charlotte und Margret! Ich freue mich sehr, dass wir uns auf diesem Wege ein wenig kennen lernen konnten! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht und auch der Austausch mit Euch ist eine echte Bereicherung! Ich hoffe wir werden uns weiterhin noch schreiben und voneinander hören – nähen verbindet eben! Vielleicht sogar mit einem Kaffee in Bochum – wer weiß!?

Euch wünsche ich einen schönen Abend! Bleibt nur noch eine Frage offen:

Welches Tuch wäre euer Favorit?

Herzlichst
Dagmar

*Werbung*

Stoffe: Musselinstoff rost, curry und rauchbau sowie Cotton and Steel “Les Fleurs Rosa” Rifle&Co von Elsbeth und ich

Schnitt: Judith Dress von Compagnie M., Tücher eigener Schnitt

Schuhe: von Zara Kids

 

Ein Kleid – drei Tücher!

Übersicht Beiträge


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.